Die Reflexion des eigenen Standpunktes in der Zeit ist die Grundlage von Identität.

 

Design

Atelier für Gestaltung

Peter und Barbara Turtschi

 
User Experience UX
 
 

In den letzten Jahren konnte man wunderbar beobachten, wie ganze Branchen in die digitale Welt übersiedelten. Dieser Trend wird wohl kaum abbrechen, im Gegenteil. Interessant war und ist auch die Bewegung hin zu einer „Experience Economy“, was mit einer erhöhten Wertschöpfung für die Unternehmen zu erklären ist. In diesem Kontext steigt die Relevanz der „User Experience“ enorm. 

 

Die Emotionen und Erfahrungen, Vorstellungen und Einstellungen, Wahrnehmungen und Verhaltensweisen eines Users, vor, während und nach der Nutzung (Usability) eines Interfaces (online), wird von der Gesamtheit der Marke beeinflusst, online und offline. Ob ein Erlebnis als positiv bewertet wird, hängt auch vom Vertrauen und von der Authentizität einer Marke oder eines Produktes ab, nicht nur von der Usability. Die „User Experience“ ist somit das Ergebnis eines Brandings in seiner Gesamtheit.

Design ist heute ein wichtiger Faktor für die erfolgreiche Positionierung einer Marke oder eines Unternehmens im Markt. Die Identität einer Marke wird durch visuelle Kommunikation erst erlebbar und begreifbar. Wiedererkennbarkeit und Eigenständigkeit werden nur durch konsequente Designkonzepte erreicht. 

 

Ebenso wichtig ist eine überzeugende Erlebnisdramaturgie der Marke . Diese kann nicht mit einzelnen Massnahmen umgesetzt werden, sondern sollte als Teil einer weitsichtigen Strategie implementiert werden. Der Fokus dabei ist immer auf eine nachhaltige Kundenbindung und Kundenbeziehung gerichtet. Design macht Markenpersönlichkeit erlebbar mit dem Ziel einer positiven „User Experience“.

Design als Strategie

Beim Kreativprozess setzten wir auf das Zuhören, Lernen, Hinterfragen, Verknüpfen und Experimentieren. Unser Ansatz beinhaltet das Einnehmen von unterschiedlichsten Standpunkten (User, Unternehmen, u.s.w.). Im Gestaltungsprozess verbinden wir divergierendes und konvergentes Denken. Diese Kombination wird in klar definierte Phasen unterteilt, und mit eindeutigen Kriterien für die Entscheidungsfindung hinterlegt. Eine Methodik, die termingerechte und kreative Ergebnisse garantiert. 

 

Visuelle Kommunikation beinhaltet die Herausforderung, die unterschiedlichen Ebenen der Zeichen und deren Bedeutungen, trotz derer Komplexität, bewusst zu steuern. Dieser Anspruch kann nur gelingen, wenn das Design in seinem Kontext gesehen wird. Denn die Aussage eines Zeichen kann stark differieren, je nach Ort und Zeitpunkt der Erscheinung.

 

Der systematische Designzugang ist die Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung in die Praxis. Wir entwickeln Regelwerke, die einfach und schnell auf aktuelle Anforderungen angewendet werden können. Eine ökonomische und wirkungsvolle Kommunikation ist das Ergebnis.

Kreativität mit System